Mittelalterliches Regal

Mittelalterliches Regal

Ich bereite gerade den Mittelaltermarkt in Hard vor und nachdem ich meinen Stand komplett umgeplant habe, musste ich mir neue Möbel bauen. Diesmal war ein mittelalterliches Regal dran.

Ich habe bereits ein Regal, allerdings ist das alleine sehr kompliziert aufzubauen, sehr schwer und dafür nichtmal sonderlich stabil. Also habe statt dessen ein klassischen dreieckiges Regal gebaut. Wie immer besteht es aus Fichtenholz vom Baumarkt und ist mit Leinöl versiegelt.

Die Grundkonstruktion ist die selbe wie beim Kleiderständer, mit sechs Latten, von denen je drei im Dreieck angeordnet sind. Diesmal gibt es aber nicht nur drei Querstangen zur Verbindung, sondern sieben. So kann ich drei Regalbretter einlegen. Oben und unten wird die Rahmenkonstruktion mit einfachen Holzkeilen zusammen gehalten. Damit der Rahmen auch ohne Bretter gut steht und nicht zusammen rutscht, haben alle Querstangen eine Seilwicklung. Und zu guter letzt habe ich noch Reststücke der Querstangen innen am Rahmen oberhalb der Regalbretter angebracht. So werden die Regalbretter eingeklemmt, können nicht so leicht heraus rutschen und können vor allem nicht kippen.

Als Werzeug habe ich nur meine Holzsägen, Bohrmaschine (mit Forstnerbohrer und normalen Bohrern), ein Schleifgerät und Feilen verwendet. Schraubzwingen sind auch noch hilfreich. Also fast wie im Mittelalter. 😛

Mein Ziel habe ich auch erreicht. Das Regal ist sehr einfach aufzubauen (sogar ohne Werkzeug), wiegt nicht viel und ist stabil.

By | 2017-09-13T13:11:30+00:00 September 13th, 2017|Märkte & Ausstellungen, Tutorials & Handwerk|0 Kommentare

About the Author:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.